Eigentlich bin ich ja eher der naturalistische Typ einer Fotografin. Sprich, die Menschen vor meiner Kamera sollen ihr "wahres Ich" auf die Bilder transportieren. Special Effects kommen allerhöchstens durch die anschließende Bildbearbeitung. Und eigentlich bin ich ein schrecklich ungeduldiger Mensch.
Dann lernte ich Jenny kennen, fand ihre großen blauen Augen beeindruckend und extrem fotogen und hatte Lust auf ein etwas aufwändigeres Shooting mit ihr.
Mitmenschen, die mich näher kennen, hätten mir nie zugetraut, daß ich mühsam einen Kranz aus Kunstblumen zusammenfrickle und romantische "Mädchenbilder" fabriziere. Aber ich hab's getan... ;)

Die besten Bilder entstehen mit Models, die sich ihrer selbst und ihrer Ausstrahlung bewusst sind und Posen und Blicke anbieten, mit denen sie ihre volle Wirkung entfalten können.
Mein Lieblingsmodel der Kategorie "Kleine Menschen" hat das jetzt schon drauf und ich durfte sie kürzlich das zweite Jahr in Folge zwecks Produktion von Weihnachtsgeschenken für die liebe Verwandtschaft ablichten.
Da ich auch dieses Jahr wieder von der Natürlichkeit und Ausdruckskraft der kleinen Motte hingerissen war, habe ich ihre Mutter um die Freigabe von zwei aktuellen Bildern und zweien aus dem letzten Jahr gebeten. Deine Zustimmung weiß ich sehr zu schätzen, Danke! :)